Please use this identifier to cite or link to this item:https://hdl.handle.net/20.500.12259/122893
Type of publication: master thesis
Field of Science: Filologija / Philology (H004)
Author(s): Vytartas, Darius
Title: Analyse der Geschäftsberichte eines Unternehmens mit deutscher Beteiligung in Litauen von 2003 bis 2005 am Beispiel von UADB „Ergo Lietuva“
Other Title: Analysis of Annual Financial Reports for 2003-2005 years of UADB "Ergo Lietuva", Lithuanian Company funded by German Capital
Extent: 54 p.
Date: 5-Jun-2008
Keywords: Geschäftsbericht;Versicherung;Deutschland;annual financial reports;insurance;Germany;metinė ataskaita;draudimas;Vokietija
Abstract: Deutschland ist einer der wichtigsten Geschäftspartner von Litauen. Nach dem Beitritt in die EU am Mai 2004 wird Litauen mit zuwachsendem Vertrauen als ein investitionsgünstiges Land betrachtet. Deswegen hat die Gründung der Repräsentanzen von Auslandsinvestoren rasch gewachsen. Eines der ersten Versicherungsunternehmen mit deutscher Beteiligung war UAB „Drauda“, die im Jahre 1991 gegründet war. Es wurde im Jahre 2000 von der ERGO Versicherungsgruppe gekauft und auf UADB „Ergo Lietuva“ umgenannt. Zusammen mit dem deutschen Kapital wurden Erfahrung und lange Versicherungstraditionen übergegeben, die eine stabile und effektive Tätigkeit gesichert haben. Um die Tätigkeit dieses Unternehmens besser einzuschätzen, soll in der vorliegenden Arbeit die Analyse der Geschäftsberichte von 2003 bis 2005 durchgeführt werden. Im ersten Teil der Magisterarbeit wird die grösste Aufmerksamkeit auf gesetzliche Vorschriften der Rechnungslegung und Aufstellung der Geschäftsberichte geschenkt. Als Grundlage für die Analyse werden das Rechnungslegungsgesetz der Republik Litauen, das Gesetz der Buchhaltung der RL, das Aktiengesellschaftsgesetz der RL und andere Rechtsnormen gewählt, die die oben genannten Gesetze ergänzen. In dem einführenden Teil werden auch die Aufgaben, Funktionen und Adressatengruppen der Geschäftsberichte bestimmt, die Verfahren der Buchführung in Litauen und Deutschland besprochen, der inhaltliche Aufbau der Geschäftsberichte, nämlich die Bilanz, GuV-Rechnungen, Cashflow-Darstellung, Veränderung des Eigenkapitals und Lagebericht, analysiert, sowie die Analysearten eines Jahresabschlusses erläutert. Im Zentrum des praktisch-analytischen Teils der Arbeit steht die Makroanalyse der Nichtlebensversicherungsbranche sowie die Analyse der Geschäftsberichte von UADB „Ergo Lietuva“. Die Analyse der Geschäftsberichte geht in zwei Richtungen. Zur Feststellung der Bilanzveränderungen werden folgende Kennzahlen gewählt: immaterielles Vermögen, Investitionen und Ertragssummen. Bei der Analyse der GuV-Rechnungen werden die Kennzahlen des technischen Teils, nämlich erworbene Beiträge, Aufwandskosten der Versicherungsausazahlungen, Aufwandskosten der Reintätigkeit, andere technische Aufwandskosten, und die Kennzahlen des nichttechnischen Teils: Einkommen aus der Investitionstätigkeit, Aufwandskosten der Investitionstätigkeit, andere Einkommen und andere Aufwandskosten berücksichtigt. Nach der Analyse der Geschäftsberichte lässt sich behaupten, dass die Geschäftsberichte ein komplizierter, zugleich aber ein interessanter Forschungsgegenstand ist. Mit Hilfe der vergleichenden und beschreibenden Methoden konnten die Rechnungslegungsunterschiede in Litauen und Deutschland festgestellt, die Finanztätigkeit von UADB „Ergo Lietuva“ im Zeitraum 2003 bis 2005 eingeschätzt und eine Makroanalyse der Nichtlebensversicherung durchgeführt werden. Anhand der GuV-Analyse werden die Schlussfolgerungen gezogen, die die jährlichen Verluste des Unternehmens erklären. Diese Analyse, die die Unternehmenstätigkeit und seinen Beitrag zur gesamten wirtschaftlichen Entwicklung des Landes einschätzt, ist auch deswegen relevant, weil UADB „Ergo Lietuva“ zu den zehn grössten deutschen Investoren in Litauen zählt.
The Master thesis analyse the annual Financial reports for 2003-2005 years of UADB "Ergo Lietuva", Lithuanian Company funded by German Capital
Vokietija yra viena svarbiausių Lietuvos verslo partnerių. Po įstojimo į Europos Sąjungą į Lietuvą vis dažniau žiūrima kaip į investicijoms palankią šalį, todėl mūsų šalyje sparčiai steigiasi užsienio kompanijų filialai. Viena pirmųjų vokiško kapitalo draudimo bendrovių Lietuvoja buvo UAB \"Drauda\", įkurta jau 1991 m., kurią 2000 m. įsigijo ERGO draudimo grupė ir pervadino į UADB „Ergo Lietuva“. Kartu su vokišku kapitalu į Lietuvą atkeliavo patirtis ir gilios draudimo tradicijos, taip pat buvo sudarytos sąlygos stabiliai ir efektyviai veiklai. Norint plačiau įvertinti šios įmonės veiklą Lietuvoje, darbe analizuojamos už 2003 – 2005 m. pateiktos metinės ataskaitos. Pirmojoje darbo dalyje pristatomi teisiniai finansinės atskaitomybės ir metinių ataskaitų teikimo reikalavimai. Remiamasi Lietuvos Respublikos Finansinės atskaitomybės, Buhalterinės apskaitos, Akcinių bendrovių įstatymais bei kitais teisiniais aktais, papildančiais šiuos įstatymus. Taip pat gilinamasi į metinių ataskaitų uždavinius, funkcijas bei adresatų grupes, aptariamos buhalterinės apskaitos sistemos Lietuvoje ir Vokietijoje, analizuojami metinių ataskaitų turinio dalių, pvz., balanso, pelno-nuostolių ataskaitos, pinigų srautų, nuosavo kapitalo pokyčių bei aiškinamojo rašto struktūros, aptariami finansinių ataskaitų analizės metodai. Praktinė-tiriamoji magistrinio darbo dalis skirta ne gyvybės draudimo rinkos Lietuvoje makroanalizei bei 2003 – 2005 m. UADB „Ergo Lietuva“ metinių ataskaitų analizei. Metinių ataskaitų tyrimas skirstomas į dvi dalis, t.y. balanso ir pelno-nuostolių ataskaitų analizes. Balanso pokyčių nustatymui pasirenkami nematerialaus turto, investicijų ir gautų sumų koeficientai. Pelno-nuostolių analizei pasirenkami techninės dalies koeficientai: uždirbtos įmokos, draudimo išmokų sąnaudos, grynosios veiklos sąnaudos bei kitos sąnaudos; ne techninės dalies koeficientai: investicinės veiklos pajamos, investicinės veiklos sąnaudos, kitos pajamos bei kitos sąnaudos. Atlikus metinių ataskaitų analizę galima teigti, jog finansinė atskaitomybė yra sudėtingas, bet kartu itin įdomus tyrimo objektas. Praktinėje dalyje pritaikius lyginamąjį bei aprašomąjį metodus nustyti skirtumai Vokietijos ir Lietuvos metinių ataskaitų teikimo nuostatuose, įvertinta UADB „Ergo Lietuva“ 2003 – 2005 m. finansinė veikla, atlikta rinkos makroanalizė. Remiantis pelno-nuostolių analizė, pateikiamos išvados, kas įtakojo išaugusius įmonės metinius nuostolius. Ši analizė,atskleidžianti įmonės veiklą ir jos indėlį į bendrą šalies ekonominio vystymosi plėtrą yra svarbi dar ir todėl, jog UADB „Ergo Lietuva“ patenka į didžiausių vokiško kapitalo įmonių dešimtuką Lietuvoje.
Internet: https://hdl.handle.net/20.500.12259/122893
Affiliation(s): Vytauto Didžiojo universitetas
Appears in Collections:VDU, ASU ir LEU iki / until 2018

Files in This Item:
Show full item record
Export via OAI-PMH Interface in XML Formats
Export to Other Non-XML Formats


CORE Recommender

Page view(s)

10
checked on May 1, 2021

Download(s)

7
checked on May 1, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.